WahlenSylvio Wyschkon löst sein Versprechen ein

Sylvio Wyschkon hat heute die ersten 250€ an den Hort des Kinderschutzbundes in Freiberg überwiesen.
Weitere 250€ gehen je an den Hort der Grundschule Neukirchen, an den TuS Großschirma, an den Elternrat des Evangelischer Kindergarten Petri-Nikolai in Freiberg und an die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Reinsberg. So sind sogar 1250€ zusammen gekommen, statt der am Anfang geplanten 1000€.

Das Geld war ursprünglich für das Aufhängen von Wahlplakaten vorgesehen, welches der Kandidat durch Eigeneinsatz einsparen konnte. Dies kommt nun den oben genannten Einrichtungen zugute.

Veröffentlicht am 15.08.2014

 

WahlenLandtagskandidat Sylvio Wyschkon packt an

Freiberg, den 22. Juli 2014

 

Seinen Worten Taten folgen lässt der SPD-Landtagskandidat für die Region Freiberg Sylvio Wyschkon. Er hatte zu Beginn des Wahlkampfes angekündigt, seine Wahlplakate selbst anzubringen. Das damit eingesparte Geld, immerhin 1.000 Euro, wollte er jedoch nicht zurück halten. Vielmehr geht es an verschiedene Kinder- und Jugendeinrichtungen der Region. „Da gibt es bereits verschiedene Bewerbungen und Ideen“, so Wyschkon.
In diesen Tagen nun verwirklichte er seine Ankündigung. Gemeinsam mit seiner Frau Sabrina hängte er zahlreiche Plakate in seinem Wahlkreis auf. „Selbstverständlich werden wir die auch kurz nach der Wahl am 31. August 2014 wieder abnehmen“, versichert er.

Veröffentlicht am 22.07.2014

 

PressemitteilungLandtagskandidat Sylvio Wyschkon bittet um Spendenvorschläge

Freiberg, den 24. Juni 2014

Der SPD-Kandidat des Wahlkreises Freiberg für die Landtagswahlen am 31. August 2014, Sylvio Wyschkon, bittet um Vorschläge und Bewerbungen von Vereinen, Kin-dertagesstätten, Jugendfeuerwehren, Jugendklubs oder ähnlichen. Hintergrund ist, dass er im bevorstehenden Wahlkampf das Geld, welches für das Plakatieren aufge-wendet werden müsste, lieber für etwas Sinnvolles spenden möchte.

„Es wären insgesamt 1.000 Euro, welche dadurch eingespart werden, dass ich selbst die Plakate aufhängen werde“, erläutert Sylvio Wyschkon. „Den Betrag möchte ich durch vier teilen, so dass je 250 Euro für einen guten Zweck zur Verfügung ständen.“ Er möchte mit der jeweiligen Summe besonders Kinder und Jugendliche der Region unterstützen. Er bittet deshalb um Vorschläge und Ideen aus den Städten und Ge-meinden Freiberg, Frauenstein, Großschirma, Halsbrücke, Reinsberg, Bobritzsch-Hilbersdorf, Oberschöna, Weißenborn und Lichtenberg.

Bewerbungen, in denen der genaue Verwendungszweck geschildert ist, bitte bis zum 10. August per E-Mail an spende(at)wyko-ab.de.

Für Presseanfragen steht Sylvio Wyschkon jederzeit gerne zur Verfügung.

Veröffentlicht am 01.07.2014

 

RSS-Nachrichtenticker